AktuellGarten & OutdoorLifestyle & Ambiente

Grenzenloses Gartenvergnügen – Länderübergreifende Wanderrouten und blühende Schaugärten erleben

Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten. Der indische Philosoph Rabindranath Tagore wusste, nichts ist inspirierender als ein Spaziergang durch ein liebevoll angelegtes Grün. Fremde Gärten zu erkunden ist zu einem beliebten Reise- und Ausflugsmotiv geworden – und nur allzu gern öffnen Gärtner interessierten Besuchern ihre Pforten.

Foto: epr/Saarschleifenland/Brigitte Kraut
Foto: epr/Saarschleifenland/Brigitte Kraut

In unberührter Natur wandern und traditionsreiche Gartenarchitektur erleben, das macht für viele einen erlebnisreichen Urlaub aus. Eine Region zieht Naturfreunde ganz besonders in ihren Bann. Im westlichen Saarland, im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Luxemburg, an den Ufern von Saar und Mosel und auf den Höhen des Hunsrücks gelegen, befindet sich das Saarschleifenland. Ein Landstrich, der mit abwechslungsreichen Premiumwegen Wanderer und Radfahrer anlockt. Insgesamt 111 Rundwanderwege, die sogenannten Traumschleifen Saar-Hunsrück, verlaufen durch Waldgebiete mit idyllischen Wasserläufen und imposanten Felsformationen, vorbei an Streuobstwiesen zu interessanten Aussichtspunkten sowie entlang historischer Bauwerke und beeindruckender Natur- und Kulturdenkmäler. Eine Besonderheit des Saarschleifenlandes sind aber die „Gärten ohne Grenzen“, ein einzigartiges Geflecht von 23 kleinen und großen Gartenanlagen verschiedener Epochen und Themen, die zu jeder Jahreszeit sehenswert sind. Der Garten der Sinne in Merzig schärft beispielsweise dieselbigen. Von hier aus erwandert man auf den Spuren des Wolfes die Traumschleife „Wolfsweg“. Botanisch und historisch Interessierte erfreuen sich am Barockgarten oder der Anlage der prachtvollen römischen Villa Borg. Zu dieser weltweit einzig vollständig rekonstruierten Villenanlage führt der „Villa Borg Trail“. Ein Besuch der dortigen Taverne ist ein gelungener Abschluss des Ausflugs. Der Rosengarten in Zweibrücken ist vor über 100 Jahren als reines Rosarium eröffnet worden und heute der drittgrößte seiner Art in Deutschland. Im französischen Département Moselle lassen sich der Wiesengarten am Schloß La Grange oder der Garten der Aromen erkunden. Der aktuelle Gartenreiseführer mit Informationen zu Veranstaltungen, Öffnungszeiten, Eintrittspreisen, Reisearrangements sowie weitere Broschüren über die Traumschleifen-Wanderrouten können kostenlos unter www.saarschleifenland.de angefordert werden.

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button