FeaturedGarten & OutdoorGartenhäuser - Carports

Pflegeleichter Stahl-Carport spart Besitzern Zeit und Geld

Mit der Gartensaison beginnt auch die Arbeit: Wer seinen Außenbereich im Frühling pflegt, profitiert davon, wenn das zweite Wohnzimmer im Sommer wieder ganztägig seine Pforten öffnet. Daher sollten die ersten warmen Sonnentage des Jahres direkt genutzt werden, um die Beete auf Vordermann zu bringen, den Rasen zu düngen und den Teich zu pflegen.

Auch das Gartenholz bedarf regelmäßiger Pflege. Terrasse, Gartenhaus und Co mehrmals im Jahr zu streichen, ist aufwändig, hält sich aber noch in Grenzen. Bei einem Carport aus Holz hingegen ist die Wartung ein hoher Zeit- und Kostenfaktor.

Bei der Anschaffung eines Carports sollte dies bereits im Vorhinein bedacht werden. Denn wird Holz vernachlässigt, wirken Sonne und Regen im Wechsel darauf ein und in der Folge vergraut oder fault es. Pflegeleicht und zudem modern in der Optik sind Konstruktionen aus hochwertigem, pulverbeschichtetem Stahl, wie der capotec.unico. Erhältlich in nahezu allen RAL- und DB-Farbtönen, ist dieser witterungsbeständig und sorgt für ein dauerhaft gutes Aussehen.

Foto: epr/capotec
Foto: epr/capotec

Mittels zahlreicher Wand- und Türelemente kann man dem Carport eine individuelle Note verleihen – den eigenen Wünschen und Vorlieben entsprechend. Während Stahlwellenfüllungen, Glas oder Stabgitter einen modernen Look vermitteln, fügen sich hochwertige Holzlattungen oder Rankgittereinsätze optimal in den Gartenbereich ein.

Und auch das vor Sonne und Regen schützende Dach lässt sich unterschiedlich gestalten, beispielsweise schlicht transparent oder aufgepeppt durch eine Begrünung. Bei zusätzlich benötigtem Stauraum lässt sich der capotec.unico um ein Gerätehaus erweitern.

Hier finden nicht nur Gartengeräte wie Harke und Rasenmäher, sondern auch Fahrräder, Spielgeräte oder Mülltonnen Platz. Integrierte LED-Leuchten, Lichtschalter oder Steckdosen in den Stützen verleihen das gewisse Extra und bieten Komfort. Sollte die offene Konstruktion nach einiger Zeit nicht mehr ausreichend sein, besteht die Möglichkeit, den Carport durch den Einbau eines Sektionaltores zu einer Garage umzurüsten.

Er verspricht also Funktionalität, Individualität, ein modernes Äußeres und erspart dem Besitzer im Gegensatz zu einem Modell aus Holz über die Jahre hinweg viel Zeit und Geld.

Quelle: epr

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button