AktuellFeaturedHeizen & Energiesparen

Strom sparen im Alltag

Die Zeiten, in denen Wäsche im kalten Bach per Hand gewaschen wurde, sind längst vorbei. Mittlerweile besitzt nahezu jeder Haushalt seine eigene Waschmaschine. Bei vielen dieser Haushaltsgeräte, die schon ein paar Jahre alt sind, ist das Energieeinsparpotenzial jedoch noch nicht ausgeschöpft. Die Maschinen sind noch immer richtige Stromfresser.

 

dv1959046

Wäsche waschen und dabei sparen? Die Investition in den ALFA MIX amortisiert sich schon nach kurzer Zeit – insbesondere, wenn erneuerbare Energien für Warmwasser sorgen. (Foto: epr/OLFS & RINGEN)

Wer seinen Energieverbrauch reduziert, kann nicht nur die Nebenkostenabrechnung senken, sondern auch die Umwelt schützen. So bevölkern heute viele Haushaltsgeräte den Markt, die mit der Energieeffizienzklasse A+++ gekennzeichnet sind. Derartige Waschmaschinen müssen jedoch Kritik einstecken: Tests, etwa der Stiftung Warentest, haben ergeben, dass sie zwar mit niedriger Temperatur waschen, hierfür allerdings unverhältnismäßig viel Zeit benötigen. Und überhaupt: Warum die alte Maschine ersetzen, die noch zuverlässig arbeitet, wenn das Stromsparen viel einfacher und kostengünstiger geht? Auch mit dem ALFA MIX von Olfs & Ringen, einem kompakten Vorschaltgerät, lässt sich der Stromverbrauch senken. Einbußen beim Komfort – sprich bei der Sauberkeit der Wäsche oder des Geschirrs – sind dabei nicht zu befürchten.

 

Die Geräte laufen wie gewohnt, greifen nur auf Wasser aus der häuslichen Warmwasseraufbereitung zurück: Verwendeten sie vorher Strom, um die Heizstäbe zu erhitzen, mit denen sie das Waschwasser auf Temperatur brachten, fällt dies mit dem ALFA MIX weg – und die Ersparnis ist enorm. Der Stromverbrauch lässt sich im Schnitt um satte 50 Prozent reduzieren. Trotzdem ist das Wasser für jeden Wasch- oder Spülgang – egal auf welcher Stufe – ideal vortemperiert. Demzufolge werden ältere Maschinen zu Geräten der Effizienzklasse A+++, ohne dass man dabei auf eine hygienisch sinnvolle Wäschetemperatur verzichten muss. Ob das Warmwasser daheim mit Gas oder Öl entsteht: Die Kosten für den ALFA MIX amortisieren sich schnell, denn beide Brennstoffe sind günstiger als Strom. Wer auf erneuerbare Energien setzt, profitiert sogar noch früher. Und Schwierigkeiten beim Handling gibt es keine, denn ab sofort wird die Wunschtemperatur einfach am Stromsparer anstatt am Gerät eingestellt. Kinderleicht! Mehr unter www.alfa-mix.de.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"