AktuellBauenGarten & OutdoorGartenhäuser - Carports

Wertvolles schützen – Moderne Deckensektionaltore auf der Höhe der Zeit

Seit Anbeginn der Menschheit haben Architekten bedeutende Tore geschaffen. Das Löwentor im antiken Mykene ist so ein besonderes Schmuckstück aus dem 13. Jahrhundert vor Christus. Die Porta Nigra in Trier, auf 180 nach Christus datiert, steht dem spätgotischen Holstentor in Lübeck in Pracht und Schönheit in nichts nach. Was alle historischen Tore gemeinsam haben: Sie dienten der Verteidigung, boten den Bürgern Schutz und repräsentierten deren Wohlstand.

Foto: epr/Normstahl
Foto: epr/Normstahl

Mit diesen Attributen können auch heutige Tore aufwarten. Selbst wenn es sich nur um das Tor zur heimischen Garage handelt – die Verteidigung gegen Einbruch ist in der heutigen Zeit ein Muss, lagern dort doch mitunter teure Gartengeräte, Fahrräder und das Auto. Diese Gegenstände gilt es außerdem, gegen Frost, Hitze und Nässe zu schützen. Nicht zuletzt ist auch das moderne Garagentor ein Repräsentant des eigenen Geschmacks. Die Deckensektionaltore der Normstahl Superior 42-Serie beispielsweise können mit den Vorzügen antiker Tore mithalten. Seit der Firmengründung 1946 hat sich das Unternehmen Entrematic dem Bau hochwertigster Garagentore angenommen und deren Technik stetig weiterentwickelt. Das wichtigste Qualitätsmerkmal der Tore sind die 42 Millimeter starken, isolierten Paneele, die eine hohe Stabilität und optimale Wärmedämmung gewährleisten. Zuverlässige dauerelastische Dichtungen am Boden dienen aufgrund raffiniert eingesetzter Lüftungsschlitze gleichermaßen als Wetterschutz als auch zur Frischluftzirkulation. Hinzu kommt eine optionale SKG-geprüfte Einbruchshemmung, die der niederländischen Norm NEN 5096 entspricht. Ebenso spielt die Sicherheit bei der Bedienung eine große Rolle: Kugelgelagerte Laufrollen, abgedeckte Zugfederkästen
und Zargen sorgen für einen ruhigen und reibungslosen Torlauf. Mit einem automatisierten Torantrieb bietet die Normstahl Superior 42-Serie auch ein Plus an Komfort. Und damit das eigene Tor zum repräsentativen Wahrzeichen des Hauses wird, bleiben auch gestalterisch keine Wünsche offen: Absolut im Trend sind strukturierte Oberflächen, die sich an die gegebene Architektur des Hauses anpassen. Eine große Farb-, Modell- und Oberflächenvielfalt hält der Hersteller unter www.normstahl.de bereit.

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button