Badezimmer im Landhausstil einrichten

Ein Landhaus besticht vor allem durch seinen rustikalen Charme und lädt mit seinem natürlichen Ambiente zum Wohlfühlen ein. Mit den entsprechenden Materialien und ausgewählter Einrichtung lässt sich die ländliche Behaglichkeit auch in das Badezimmer übertragen. Der folgende Ratgeber erklärt, wie die Mischung aus Natur und Kultur gelingt.

Möbel und Ausstattung

Foto: shadowfirearts / pixabay.com

Auch das kleine Badezimmer in der Stadtwohnung kann im ländlichen Stil eingerichtet werden. Mehr Platz bringt aber den Vorteil mit sich, mehr Freiheit bei der Auswahl des Mobiliars zu haben. Rustikaler Chic entsteht zum Beispiel durch ein Waschbecken aus Stein oder ein Aufsatzbecken auf einer hölzernen Kommode. Vor allem geschwungene Formen und abgerundete Kanten bestimmen das Design. Eine freistehende Badewanne in der Mitte des Zimmers ist ein echter Blickfang und wertet den Raum visuell auf. Kleine Details wie Adlerklauen an den Standfüßen der Wanne wirken nostalgisch und romantisch zugleich. Armaturen aus Messing oder Kupfer erweisen sich stimmiger als solche aus Edelstahl. Den passenden Wasserhahn für die Badewanne gibt es unter anderem bei calmwaters.de. Insbesondere verschnörkelte Armaturen versprühen gleichermaßen Dekadenz und bäuerliche Romantik. Auserlesene Möbel im Vintage Design schmücken den Raum zusätzlich. Dabei darf es auch gern etwas antik ausfallen.

Farbe und Materialien

Ländliches Flair entsteht durch Naturmaterialien. Holz und Stein eignen sich dafür am besten. Aber auch Elemente aus geflochtenem Korb passen in das räumliche Design. Die richtige Atmosphäre entsteht durch ländliche Motive und milde Farbgebung. Auf Kontraste sollte verzichtet werden. Stattdessen werden Weiß-, Creme- und Beigetöne mit zarten Pastellfarben kombiniert und harmonieren besonders gut mit Elementen aus Holz. Wer ein koloriertes Zimmer bevorzugt, sollte hauptsächlich Rot oder Orange verwenden. Blumenmuster verzieren Vorhänge, Duschvorhang und Handtücher. Das sorgt auch für Wärme und Gemütlichkeit. Ein Boden aus Stein oder Holz bietet das nötige Fundament und ein Badezimmerteppich fügt sich hervorragend in das Gesamtkonzept ein. Mosaikmuster aus Natursteinen sind dabei besonders reizvoll.

Dekoration

Das Bad kann durch verspielte Dekoration ausgeschmückt werden. Hierbei kommen stilvolle Schalen, Vasen mit frischen Blumen und ausgefallene Türknöpfe oder Messinggriffe für antike Kommoden zum Einsatz. Handtuchhalter aus Metall oder Stein setzen die richtigen Akzente. Zusätzlich sorgen grüne Pflanzen in Töpfen aus Keramik für mehr Natürlichkeit. Dazu passen eingerahmte Wandbilder und Malereien mit Landschaftsmotiven. Plastik stört das optische Ensemble. Deshalb werden kleinere Gegenstände des persönlichen Gebrauchs in Aufbewahrungskörbchen verstaut. Größere Objekte werden in den Schränken gelagert. Technische Geräte gehören in jedes moderne Badezimmer, müssen aber nicht zwingend sichtbar präsentiert werden. Anstelle von Falt- oder Raffrollos schmücken weiße Gardinen die Fenster.

Bildvorschlag: https://pixabay.com/de/zeitgenössische-zimmer-drinnen-3077021/