Ratgeber

Tipps für die perfekte Kinderzimmereinrichtung von heute

Das Kinderzimmer ist das Heiligtum der Kids. Es sollte ihnen dort an nichts mangeln und sie sollten sich dort immer gerne aufhalten wollen. Doch damit das Zimmer auch nicht nur einladend wirkt, sondern auch ist, sollte man sich als Eltern so einige Gedanken über die richtige Ausstattung und Einrichtung des Zimmers machen. Desto effektiver und geschmackvoller die Zimmer eingerichtet werden, umso besser. Wir haben hier einmal 10 Tipps und Tricks für die perfekte Einrichtung aufgezählt und kurz beschrieben.

Das Bett im Mittelpunkt

Besonders für Kleinkinder ist es wichtig, dass sie ein schönes und gemütliches Bett vorfinden, in das sie gerne einsteigen wollen. Denn der ruhige und störungsfreie Schlaf hat nicht selten auch etwas damit zu tun, ob sich ein Kind im eigenen Bett wohl fühlt, oder nicht. Das jeweilige Wunschbett der Kleinen sollte hier bei der Wahl ruhig ernst genommen werden.

Die Matratze

So wie man sich bettet… das gilt auch bei den Kids. Und zwar besonders, denn sie müssen auf einer gut ausgewählten Matratze liegen, die relativ hart sein sollte und keinesfalls zu weich. Auch sollte dabei die bevorzugte Schlafposition berücksichtigt werden.

Licht im Zimmer

Das Licht im Kinderzimmer sollte zum Einen hell genug sein, aber dennoch nicht kühl und grell wirken. Am besten eine schöne Kinderzimmer-Deckenlampe mit einer mittelstarken Birne bestücken und dazu noch am besten einen Tischlampe, die auf dem Schreibtisch oder auf der Fensterbank stehen kann. Tipp: Lichterketten kommen dazu immer gut an und geben dem Ganzen ein gemütliches Outfit.

Der Schreibtisch

Er ist immer ein Muss und um ihn kommt man nicht herum. Spätestens wenn das Kind eingeschult wird, benötigt es Platz und Raum zum Schreiben und Malen. Tipp: Er sollte auf jeden Fall mitwachsen können, also höhenverstellbar sein. Auch sollte man in gut platzieren, am Fenster vielleicht, damit genügend Tageslicht vorhanden ist. Unter https://minimididesign.com/ findet man jede Menge Anregungen und eine große Auswahl an unterschiedlichen Kinderzimmermöbeln und Einrichtungsgegenständen.

Spielecke anbieten

Der Platz zum Spielen kann nicht groß genug sein für Kinder. Deshalb sollte man hier auch im Mittelbereich des Zimmers oder in einer separaten Ecke den „Homespielplatz“ für schlechtes Wetter anbieten. Oft reicht da eine Kiste mit Spielkram und ein Teppich mit Aufdruck von Straßen und Co. beispielsweise.

Kommoden mit tüchtig Tiefe

Was sich im Laufe einiger Jahre an Spielkram so ansammelt, können sich junge Eltern zunächst kein Bild machen. Doch es ist eine Menge Kleinkram und Co., welches verstaut werden muss. Hier sind groß geschnittene Kommoden mit tiefen Schubladen ideale Allesfresser und bieten jede Menge Stauraum. On top kann dann noch einiges aufgestellt und drapiert werden.

Keine Deko

Ein Kinderzimmer kommt ganz gut ohne jegliche Deko aus, denn es füllt sich meist von ganz allein und die Kinder entwickeln auf ihre eigene Art ihre geschmackvolle Deko.

Teppich oder nicht?

Der Teppich sollte, wenn überhaupt, nur im Spielbereich auf dem Boden ausliegen. Denn grundlegend hygienischer und pflegeleichter sind Bodenbeläge wie Laminat oder auch Holzböden und Co. Hochflorig ist kuschelig, ist aber auch ein großer Staubfänger.

Wandfarben und Fenster

Die Wandfarben und die Vorhänge fürs Fenster oder auch Rollos, können farblich ruhig aufeinander abgestimmt werden. Das rundet das Gesamtbild des Zimmers einheitlich ab. Zu dunkle Farben sollte man allerdings vermeiden und eher auf frische und lebendige setzen.

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button